Für vorweihnachtliche Atmosphäre in der schönen Altstadt-Kulisse sorgt ab Dienstag der Cannstatter Welt-Weihnachtsmarkt – mit Feuer und Kulinarischem, viel Musik und mehr.

 

 

Ein Ort für ein entspanntes, friedliches Miteinander will der Welt-Weihnachtsmarkt sein. Diverse Stände, ein kleiner Weihnachtsgarten mit Lagerfeuer, eine „Wechselhütte“ für soziale Einrichtungen und Kulturvereine sowie zwei Bühnen, auf denen ein buntes Musik- und Kulturprogramm geboten wird: All das soll der Vielfalt des Bezirks Ausdruck verleihen und zum Verweilen einladen – an Stadtkirche und Rathaus, in der Marktstraße und in diesem Jahr außerdem noch am Erbsenbrunnen.

Zum Programm-Auftakt ist am 28. November ab 16.30 Uhr melancholisch-minimalistische Musik von Singer-Songwriter Themis zu hören. Am 29. November präsentiert Gessel vom Kulturverein ’s Dudelsäckle ab 18 Uhr Lieder von Aufbruch und Wehmut. Die Tage darauf gibt’s Rock, Punk und Rockabilly, Square Dance und Oldies, zeitgenössische Blasmusik, weihnachtliche Melodien und poppigen Jazz.

Für Gruppen, die ihre Weihnachtsfeier auf den Weihnachtsmarkt verlegen möchten, gibt’s ein buchbares Programm, vom Raclette-Essen über eine Fackelwanderung bis zur Winter-Olympiade. Und für die Kleinen wird auch was geboten: Mittwochs sind sie von 14 bis 18 Uhr zum Basteln mitsamt Kinderpunsch eingeladen, vier Mal gibt’s Weihnachtsgeschichten am Feuer, eine Weltreise lockt zu beflaggten Lebkuchenmännchen quer über den ganzen Markt, und mit dem Weihnachtsexpress eine Runde drehen geht natürlich eh immer.

 

 

Markt-Zeiten

Der Welt-Weihnachtsmarkt ist vom 27. November bis 23. Dezember täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet – am 8. Dezember zeitgleich mit dem parallel stattfindenden Niklasmarkt bereits ab 9 Uhr. Für den 21. Dezember ist in Kooperation mit den Geschäften in der Altstadt der „Lange Freitag“ bis 22 Uhr geplant. Weitere Infos sind zu finden unter www.welt-weihnachtsmarkt.de.