An diesem Samstag, von 11 bis 18 Uhr, findet der 5. Feuerbacher Gesundheitstag erstmals im Haus der Gesundheit, Stuttgarter Straße 33, statt.

 

 

„Wir ändern die Location, wir ändern auch den Tag“, erklärt Jochen Heidenwag, 1. Vorsitzender des Gewerbe- und Handelsvereins Feuerbach. Nachdem die beiden Veranstalter, der GHV und der Bürgerverein Feuerbach, keinen Platz in der Feuerbacher Festhalle erhielten, findet der Gesundheitstag in diesem Jahr erstmals samstags im Haus der Gesundheit statt. Vom Erdgeschoss bis zum vierten Stock bieten 27 Teilnehmer ein spannendes Programm für Alt und Jung.

„Das Treppenlaufen wird mit einbezogen“, sagt GHV-Mitglied Bettina Diem, die zusammen mit Günther Röder, dem Macher von feuerbach.de, den Gesundheitstag organisiert. Wer die Gesundheitsmesse zu Fuß erkundet und auf den Aufzug verzichtet, der erhält mit jeder Ausstellungsebene einen Stempel in die Fitness-Card und kann attraktive Gutscheine gewinnen, so etwa für Massage oder ein Training.

„Die Gesundheitsmesse soll einen Anschubser geben darüber nachzudenken, wo meine Defizite sind und was es hier alles gibt. Und zwar für alle Altersgruppen“, meint Heidenwag. Ärzte, Apotheker, Hörgeräteakustiker, Heilpraktiker, Orthopäden, Fitnesstrainer, Yogalehrer, Physiotherapeuten bieten ein kompaktes Programm mit Vorträgen und Workshops. Aber auch die Volksbank, die Stadtwerke, das Bettenfachgeschäft schlafstatt, der Biomarkt Organix, das Vitadrom oder der Arbeiter-Samariterbund tragen ihren Beitrag zum Thema Gesundheit bei.

 

Programmvielfalt

Das Programm des Gesundheitstags umfasst neben den Messeständen über 25 Workshops und Vorträge. Näheres dazu im Innenteil der Lokalausgabe.