Vom 18. bis 20. Oktober steht alles im Zeichen des feinen Filderspitzkrauts. Rund 40 000 Besucher werden erwartet, die sich auf ein riesiges Programm und verkaufsoffenen Sonntag freuen können.

 

 

Der Spitzkrautkopf ist wieder einmal der Star beim traditionellen Herbsttreff in Leinfelden-Echterdingen. „Auch in diesem Jahr feiern Zigtausende wieder frei nach dem Motto,immer rein ins Krautvergnügen’ auf den Straßen und Plätzen, in Festzelten, Restaurants, Lauben und Scheunen“, freut sich OB Roland Klenk auf rund 40 000 Besucher aus nah und fern.

Genießen kann man die lokalen Kraut-Köstlichkeiten bei ausgelassener Stimmung mit Blasmusik, Oldies, Rock, Pop und Party-Musik – gespielt auf verschiedenen Showbühnen in der Großen Kreisstadt. Das Filderkrautfest ist mit rund sage und schreibe 125 Ständen ein Volksfest für alle Sinne.

Das 41. Filderkrautfest ist zudem auch eine außergewöhnliche Plattform für die LE-Geschäftswelt. Late-Night-Shopping bis 24 Uhr am Freitag in Echterdingen, lange Einkaufsnacht bis 21 Uhr am Freitag in Leinfelden und ein verkaufsoffener Sonntag von 13 bis 18 Uhr laden zum attraktiven Erlebnisbummel ein.

Das Filderkrautfest wird von den vielen Vereinen und Organisationen Leinfelden-Echterdingens durchgeführt, was nicht zuletzt den besonderen Charme dieses Festes ausmacht. Allerdings kommt bei der 41. Auflage erstmals die im September 2018 gegründete „Krautfest UG“ ins Spiel: Die Unternehmergesellschaft mit ihrem Geschäftsführer Dominique Weig dient als zentrale Anlaufstelle und der Organisation, um das Ehrenamt zu unterstützen beziehungsweise zu entlasten. Tauchen Sie ein in die unnachahmliche Atmosphäre des größten Bürgerfestes auf den Fildern.