Von Freitag, 27. Januar, bis Freitag, 3. Februar, lädt das Freiwilligenzentrum Caleidoskop zu einer Themenwoche ein. Unter dem Motto „Geflüchtete in Stuttgart - Herkommen, Ankommen, Willkommen?“ sollen die unterschiedlichen Aspekte des Zusammenlebens und der Integration Geflüchteter für eine breite Öffentlichkeit sichtbar und erfahrbar gemacht werden.

 

 

Stuttgart hat im Zuge der Flüchtlingskrise viele Menschen aufgenommen, die aus ihrer Heimat fliehen mussten. Das ehrenamtliche Engagement der Stuttgarter hat zum Ankommen und Willkommen Geflüchteter beigetragen. Dennoch werden auch Stimmen lauter, die sich gegen eine solidarische und offene Gesellschaft aussprechen und im Netz und auf der Straße ihre fremdenfeindliche Haltung zum Ausdruck bringen. Der Caritasverband betreut eine Vielzahl Geflüchteter Menschen in Stuttgart und hat sich als einer der größten Träger der freien Wohlfahrtspflege auch die Mitgestaltung der sozialen und gesellschaftlichen Entwicklungen in der Stadt zur Aufgabe gemacht.

Mit einer Mischung an verschiedenen Veranstaltungsformaten beleuchten Akteure aus Politik, Kultur und Gesellschaft jeweils unterschiedliche Aspekte des Themas.

Die Auftaktveranstaltung findet am Freitag, 27. Januar, um 18 Uhr mit Grußwort des Caritasvorstands in der Kulturinsel, Güterstraße 4, statt. Im Anschluss gegen 18.30 Uhr wird der Film „Gestrandet“ präsentiert.

Am Montag, 30. Januar, wird hingegen um 17 Uhr eine Vernissage zur Fotoausstellung „ Bilder unser Kunft“ im Freiwilligenzentrum Caleidoskop, Brennerstraße 36, ausgerichtet.

31.01.2017,17:00 Uhr Auftakt Auf Kneipentour gegen Stammtischparolen geht es außerdem am Dienstag, 31. Januar, um 17 Uhr. Treffpunkt ist am Café DA, Brennerstraße 29. Der Film „Gestrandet“ wird zudem am Donnerstag, 2. Februar, um 18 Uhr im Kulturzentrum Merlin, Augustenstraße 72, der interessierten Öffentlichkeit vorgeführt. Die Themenwoche endet am Freitag, 3. Februar, um 17.30 Uhr mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Aussetzung des Familiennachzugs – zwischen politischer Entscheidung und sozialer Verantwortung“. Diese findet im Haus der Katholischen Kirche, Königstraße 7, statt. Im Anschluss 19.15 Uhr ist nochmals der Film „Gestrandet“ zu sehen.

Die Themenwoche ausgerichtet vom Freiwilligenzentrum Caleidoskop, Brennerstraße 36, markiert gleichzeitig den Auftakt für das Jubiläumsjahr „100 Jahre Gerechtigkeit“.