Die Bürgerstiftung Stuttgart möchte mit neu angelegten Laufrouten zu mehr Bewegung animieren: Zwei davon führen durch Münster.

 

 

Etwas für die Gesundheit tun, und auch noch die Historie eines Stadtkerns kennenlernen. So könnte man die Stadtroute durch Münsters Ortskern zusammenfassen.Der Startschuss für die Laufroute erfolgt an der U-Bahnhaltestelle Münster Rathaus und führt einmal durch den kleinen Stuttgarter Stadtteil.

Die Route ist eine von insgesamt acht, die die Bürgerstiftung Stuttgart unter dem Motto „S’läuft“ ins Leben gerufen hat. Jeweils rund 5000 Schritte benötigt man für jede der Strecken und diese sollen zusätzlich zu den normalen „Alltagsschritten“ pro Tag zurückgelegt werden. Egal wann: Nach dem Frühstück, in der Mittagspause, vor dem Feierabend – wann immer es am Besten passt.

Um den Start zu erleichtern hat die Bürgerstiftung die acht Strecken nicht nur ins Internet gestellt, sondern auch direkt vor Ort beschildert. Insgesamt drei Strecken in Weilimdorf, zwei in Stammheim, eine in Untertürkheim und eben zwei in Münster wurden so ins Leben gerufen. Und es sollen noch mehr werden: Ab Oktober sind die Bezirke Wangen, Hedelfingen, Bad Cannstatt und wahrscheinlich auch Sillenbuch dabei – und es sollen noch weitere folgen, im Idealfall alle 23 Bezirke.


Auch das gemeinsame Laufen soll nicht zu kurz kommen: In Münster läuft eine Gruppe der „Bewegten Apotheke“ einen Teil der S´läuft-Strecke einmal wöchentlich und auch in Weilimdorf gibt es seit Mitte August einen S´läuft-Lauftreff. Um für noch mehr Motivation zu sorgen, gibt es sogar etwas zu gewinnen. Dafür muss man seine „Laufleistung“ allerdings auch dokumentieren.

Auf Laufzetteln, die man im Internet downloaden kann, muss man seine täglich geleisteten Schritte eintragen und diese dann einschicken. Also Schuhe an und los: Die zweite Strecke in Münster ist im Übrigen ideal für den Spätsommer. Der sogenannte Weinbergweg ist ein Teil des Knollenbauchwegs. Für die gesamte Route gibt es auf dem Bezirksamt ein Faltblatt mit Erläuterungen. Auf dem Weg wird Wissenswertes zum Münsteraner Spitznamen, zu Funden aus der Frühgeschichte und zum Weinanbau vermittelt. Am höchsten Punkt belohnt zudem eine grandiose Aussicht für den Anstieg.

 

 

Internet

Mehr zu der Aktion sowie alle Routen gibt es auch  im Internet unter  www.s-läuft.de.