Die Reihe „Nachtschicht“ in der Andreaskirche Obertürkheim geht am 24. Februar um 19 Uhr weiter – Thema: Vertrauen in Beziehungen.

 

 

Dunja Hayali, Ingo Zamperoni, Esther Schweins, Joachim Gauck – prominent besetzt ist die Liste derer, die schon in der Reihe Nachtschicht zu Gast waren oder noch sind. Seit 19 Jahren bereits gibt es diese Reihe von besonderen Spätgottesdiensten, jährlich zu einem anderen Thema. Der Ablauf ist immer ähnlich, statt einer Predigt findet ein Dialog statt, Musiker sorgen für die Untermalung, ein junges Ensemble stellt die Gedanken zum aktuellen Thema dar und Gäste bringen ihre Erfahrungen und Geschichten zum Thema ein. Zwei Stunden dauert eine Nachtschicht, der Eintritt ist frei. Mal findet sie in der Andreaskirche in Obertürkheim statt, dann, oft aus Platzgründen, wieder an anderen weltlichen und kirchlichen Einrichtungen.

In diesem Jahr lautet das Thema „Vertrauen“. Dazu gehören Veranstaltungen unter dem Motto Vertrauen in Beziehungen, in der Gesellschaft, Selbstvertrauen, Vertrauen und Verrat und Vertrau deiner Stimme. Pfarrer Ralf Vogel plant die Veranstaltungen, dank einem großen Team an Ehrenamtlichen und vielen Sponsoren kann die Nachtschicht-Reihe durchgeführt werden. Ob Catering, Fahrservice, Blumen, Layout der Plakate – alles muss gut geplant sein. Die Gäste, die kommen, treten kostenlos auf.

Pfarrer Vogel ist es wichtig, an diesen Veranstaltungen auch diejenigen anzusprechen, die man sonst nicht jede Woche in einem Gottesdienst findet. Die Resonanz auf die Reihe ist in den 19 Jahren stets gestiegen, von 200 Besuchern am Anfang auf durchschnittlich 450. „Viel mehr passen hier in die Andreaskirche nicht hinein, deswegen weichen wir oft auch auf andere Einrichtungen aus. Etwa das Katharinenhospital, den Sitzungssaal im Rathaus oder das Mercedes-Benz Werk Untertürkheim. Wir versuchen dort hinzugehen, wo die Menschen sind. Und uns mit den Themen zu beschäftigen, welche die Menschen bewegen.“

In den Nachtschichten wird keine Predigt gehalten, „der eigentliche Prediger ist der Gast. Ich bitte diesen, seine Gedanken zu äußern“. Das kommt gut an, als Esther Schweins zu Gast war, kamen über 800 Interessierte, die auch nach Ende der Veranstaltung noch das Gespräch mit der Schauspielerin und Regisseurin suchten.

Die nächsten Termine für die Nachtschichten stehen fest: Am Sonntag, 24. Februar, geht es um Vertrauen in Beziehungen, mit Ausschnitten aus dem Stück „Ehe währt für immer“. Am 31. März sind Dunja Hayali und Esther Schweins zu Gast in der Matthäuskirche, am 7. April lautet das Thema „Vertrauen und Verrat“, ein Theaterstück zu Judas. Zu erleben in der Andreaskirche. Weitere Informationen und Termine finden sich online auf www.nachtschicht-online.de.

 

 

Zum Buch

Zu der Veranstaltungsreihe erschien das Buch „Nachtschicht“ von Ralf Vogel in der Edition Evangelisches Gemeindeblatt. Mit Momenten aus Gesprächen mit Joachim Gauck, Eckhard von Hirschhausen, Gerald Hüther, Sarah Wiener, Hartmut Rosa, Walter Sittler und anderen.