Ein Wunsch vieler Kinder und Jugendlicher  ging in Plieningen in Erfüllung: Im Wolfer 40, direkt hinter dem Hallenbad, wurde eine Pumptrack-Strecke offiziell eröffnet.

 

 

„Mit dieser Anlage wurde eine Lücke für Kinder und  Jugendliche geschlossen“, freute sich Andrea Lindel. Die Bezirksvorsteherin  Plieningen-Birkachs und Volker Schirner,  Leiter des Garten-, Friedhofs- und Forstamts, eröffneten die  Pumptrack-Strecke. Schirner freut es besonders, dass es mit dem Engagement interessierter Kinder und Jugendlicher in nur wenigen Monaten gelungen ist, die Anlage zu realisieren.

„Der Wunsch nach einem Pumptrack im Stadtbezirk wurde erstmals bei einem Jugendforum in Birkach Anfang Oktober 2016 geäußert“, bemerkte  Lindel.

Nach der Beschaffung der Finanzmittel vom Garten-, Friedhofs- und Forstamt in Höhe von 100.000 Euro, der Zustimmung des Bezirksbeirats und einer vom Jugendrat an den Birkacher und Plieninger Schulen durchgeführten Umfrage im Frühjahr 2018 stand der Realisierung nichts mehr im Wege.

68 Prozent der 546 Kinder sprachen sich für einen Pumptrack aus. Im September 2018 trafen sich Jugendliche und Kinder auf dem Spielplatz Im Wolfer und diskutierten ihre Wünsche zusammen mit dem Planungsbüro Willar. Der Pumptrack erstreckt sich auf einer Fläche von rund 1100 Quadratmetern. Die Realisierung in dieser Größe war dank der Bereitstellung von rund 330 Quadratmetern durch die Bäderbetriebe möglich.

 

 

Pumping

Beim Fahren auf einem Pumptrack wird Geschwindigkeit ausschließlich durch Gewichtsverlagerung und gezielte Zieh- und Drückbewegungen aufgebaut, das sogenannte Pumping. Mit ein wenig Übung kann ein Pumptrack nur durch das gezielte Be- und Entlasten ganz ohne Pedalumdrehung befahren werden. Ein Pumptrack kann mit jedem Mountainbike gefahren werden.