Am Donnerstag, 15. November, findet die Premiere von „Anastasia“ – das Broadway-Musical statt. Ein Musical-Erlebnis mit Geschichtswert, mitreißender Musik und aufwendigen Kostümen und Kulissen.

 

 

Wenn sich der Vorhang für die Deutschlandpremiere hebt, gehen die Zuschauer zusammen mit der Hauptfigur Anja auf eine Reise durch die Zeit – von der Revolution im tief verschneiten St. Petersburg ins lebensfrohe Paris inmitten der wilden 20er-Jahre. Das gelingt zum einen durch ein Bühnenbild, in dem hochmoderne LED-Technik zum Einsatz kommt. Zum anderen wechseln die Darsteller zig Mal die aufwendigen Kostüme der verschiedenen landestypischen Kleidungsstile.

„Hier bilden zum Beispiel die gerade geschnittenen russischen Uniformen einen starken Kontrast zur frechen und verspielten Charleston-Mode im Paris der wilden 20er-Jahre oder zu der opulenten und farbenfrohen Zarenrobe. Das Ensemble und allen voran unsere Titelfigur Anja machen optisch einen großen Wandel durch, hier wird das Publikum immer wieder etwas Neues zu sehen bekommen“, betont Reto Tuchschmid, als Associate Costume Designer verantwortlich für das Kostümbild von „Anastasia“ in Madrid und in Stuttgart.

Beim Entwickeln des Kostümbildes hat sich die Kostümdesignerin vom Broadway von den üppigen goldenen Farben und Mustern eines der berühmtesten Gemälde des Malers Gustav Klimt inspirieren lassen. Um die Stoffe für die Ballettszene auszusuchen hatte ihr Team eigens Kopien des Bildes ins Stoffgeschäft mitgenommen.

Damit die moderne Technik, die aufwendigen Kostüme und das Live-Orchester zu einem Gesamtwerk verschmelzen, das die historische Handlung von „Anastasia“ transportiert, feilten die verschiedenen Gewerke bis zur Premiere an den letzten Details.

 

 

Tickets

Die Deutschlandpremiere von „Anastasia“ in Möhringen findet am 15. November im Stage Palladium Theater statt. Tickets sind erhältlich auf musicals.de