Die Untertürkheimer Bücherzelle feiert ihren dritten Geburtstag. Initiatoren sind mit bisherigem Verlauf sehr zufrieden.

 

 

Über die Zukunft von Untertürkheim wird aktuell auf den unterschiedlichsten Ebenen heiß diskutiert. Begriffe wie Masterplan, neue Neckaranlegestelle oder Leerstand-Bekämpfung flattern nur so durch die Gremien und Diskussionen. Die Untertürkheimer Bücherzelle hat gezeigt, dass Projekte auch ohne großes Tamtam erfolgreich sein können.

Seit genau drei Jahren ist die gelbe Telefonzelle im oberen Teil der Widdersteinstraße beheimatet und seit drei Jahren wird sie von den Untertürkheimern genutzt. „Die Bücher werden sehr aktiv gewechselt, fast immer bringt jemand etwas oder sucht sich etwas heraus“, so Andrea Nicht-Roth von der Initiative „Bunt statt grau“, die die Bücherzelle gemeinsam mit Bürgerverein und Kulturverein vor drei Jahren nach Untertürkheim holte.

Und auch seinen zweiten Zweck erfüllt das bunte Häuschen: „Es ist ein Treffpunkt für einen kurzen oder auch mal längeren Plausch geworden“, so Nicht-Roth. „Die Leute bleiben stehen und unterhalten sich.“ Der Stadtteil wird belebt und die Menschen tauschen sich aus, zeigen sich die Initiatoren zufrieden. Die Bücherzelle soll gleichzeitig auch Symbol dafür sein, dass man auch mit einfachen Mitteln im Stadtteil etwas bewegen kann – wenn sich möglichst viele daran beteiligen. „Anfangs war natürlich Skepsis da und sorge vor Vandalismus“, sagt Nicht-Roth. Allerdings hat es in den drei Jahren keinen einzigen Vorfall gegeben.

Eine kleine Fast-Krise gab es eher von bürokratischer Seite. Der von Immobilienbesitzern im Stadtkern gegründete Verein „Untertürkheim.Mittendrin.“ hat bei seiner Planung für eine Aufwertung des Stadtteils die Bücherzelle nicht beachtet. „Im daraufhin geführten Gespräch, konnten wir jedoch feststellen, dass wir eigentlich alle sehr ähnliche Ziele verfolgen, zu denen die Bücherzelle hervorragend passt“, sagt Nicht-Roth. Die Bücherzelle ist also auch bei möglichen Umbaumaßnahmen nicht mehr gefährdet – und kann weiterhin als Treff- und Tauschpunkt für die Untertürkheimer dienen.

 

Internet

Mehr Informationen zur Initiative „Bunt statt grau“, gibt es im Internet unter www.buntstattgrau.jimdo.com, mehr zur Bürgerverein Untertürkheim unter www.bw-untertuerkheim.de und mehr Informationen zum Kulturhausverein unter www.kulturhausverein.com.