Der erste Jugendclub für Menschen mit und ohne Behinderung, der Alex-Club, feiert am Samstag, 10. November, sein 50-Jahr-Jubiläum.

 

 

Seiner Zeit voraus: Dieser Slogan passt wie die Faust aufs Auge für den Alex-Club. Während vielerorts erst seit einigen Jahren über Inklusion gesprochen, beziehungsweise sie auch umgesetzt wird, feiert der Alex-Club bereits sein 50-jähriges Jubiläum. Der Alex-Club ist die Jugendorganisation des Körperbehinderten-Vereins Stuttgart, der als Selbsthilfeverein 1964 gegründet wurde. Vier Jahre später folgte die Gründung des Alex-Clubs. „Die Idee war damals, ein wenig wegzukommen vom bloßen Fokus darauf, Eltern von Kindern mit Behinderung zu entlasten“, sagt Britta Seybold, vom Körperbehinderten-Verein Stuttgart. Stattdessen sollte die Frage im Mittelpunkt stehen: Was wollen eigentlich Kinder und Jugendliche mit Behinderung?

Gefeiert wird das Jubiläum am Samstag, 10. November, unter dem Motto „Ein gutes Leben leben“ in der Margarete-Steiff-Schule, Hengstäcker 6, ab 14.30 Uhr. Nach verschiedenen Ehrungen, Aufführungen und Festreden gibt es ab 16.15 Uhr ein buntes Programm mit Fotobox, Kinderschminken, Buttonmaschine und Diashow. Nach einem Abendessen um 17.30 Uhr gibt es eine Party mit Musik in der Sporthalle der Schule.

 

 

Internet

Mehr zum Körperbehinderten-Verein und zum Alex-Club gibt es auch im Internet unter www.kbv-stuttgart.de.