Die freiwillige Feuerwehr hat dem katholischen Kindergarten St. Markus den Erlös des Speisen- und Getränkeverkaufs beim Weihnachts- und Adventsliedersingen gespendet.

 

 

Es ist schon erstaunlich für was die Ehrenamtlichen bei der Freiwilligen Feuerwehr alles Zeit finden. Als ob die über 100 Einsätze im Jahr, die vielen Schulungen, die Instandhaltung der Gerätschaften nicht schon genügend Zeit kosten. Nur als Beispiel: Den ersten Einsatz im Jahr 2018 gab es bereits am 1. Januar, um 3.25 Uhr. Während sich die meisten entweder schon im Bett oder noch auf einer Silvesterparty befanden, wurden bei der Freiwilligen Feuerwehr bereits die ersten Einsatzstunden gemacht.

Zwar nur der kleine Brand eines Papiercontainers, aber schnell zur Stelle sein, muss man trotzdem. Umso erstaunlicher, dass die Feuerwehrleute auch noch Zeit haben die Adventszeit in Hedelfingen zu unterstützen mit einem Weihnachts- und Adventsliedersingen am Feuerwehrgerätehaus. Dies findet bereits traditionell statt. Genauso traditionell wird hinterher der Erlös des Speisen- und Getränkeverkaufs an eine Kinder- und Jugendeinrichtung gespendet. „Da machen wir reihum alle durch“, so Hans Eisele, der Abteilungskommandant.

Im Jahr 2018 darf sich der katholische Kindergarten St. Markus an den Otto-Hirsch-Brücken über 575 Euro freuen. Geld mit dem man sofort etwas anfangen kann: „Wir haben vor, unsere Puppenecke ein wenig weiterzuentwickeln“, so Larissa Koster, Leiterin des Kindergartens. Neue Puppen und neues Zubehör erwartet die Kinder, die sich bei der Geldübergabe mit einem kleinen Lied bedankten. Neben dem Geld gab es auch noch einen kleinen Exkurs für den Nachwuchs, was eine Feuerwehr so macht.

 

Internet

Mehr Infos zur Freiwilligen Feuerwehr gibt es auch im Internet unter www.feuerwehr-hedelfingen.de.