Der Sportbetrieb im TV Stammheim wird nach einem Brand bis auf Weiteres eingestellt. Die Polizei nimmt die Ermittlungen auf. Vermutet wird Brandstiftung.

 

 

Die Zerstörungswut des Feuers ist gnadenlos: Der TV Stammheim steht in der Nacht zum Mittwoch, 14. August, in Flammen. Gleich mehrere Gebäude fallen dem Brand zum Opfer: Die alte Turnhalle wird zerstört, das Vereinsheim ist verwüstet, der Dachstuhl ist vollends ausgebrannt und auch Tage später liegt ein kokeliger Geruch in der Luft, der an die Ereignisse erinnert. Die Gebäude sind am Morgen nach dem Unglück schwer gezeichnet, auf den Gehwegen rundum liegen die Rückstände vom weißen Schaum, den die Feuerwehr in der Nacht zur Löschung des Brandes zum Einsatz gebracht hat.

Das Feuer ist gegen 2 Uhr in einem Anbau der Turnhalle ausgebrochen und hat schnell um sich gegriffen. Die durch Anwohner alarmierte Feuerwehr kämpft bis in die Morgenstunden in der Solitudeallee gegen das Feuer und kann den Brand nach fast sechs Stunden löschen. Verletzte gibt es keine. In den verbleibenden Überresten des TV Stammheim-Vereinsheims wird nun nach der Brandursache gesucht. Die Kriminalpolizei Stuttgart hat die Ermittlungen am frühen Morgen aufgenommen. Ein hinzugezogener Brandsachverständiger des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg schließt nach eingehender Untersuchung einen technischen Defekt aus. Die Polizei geht aufgrund der Expertise und jüngster Ereignisse von Brandstiftung aus.

Nur eine Nacht später stehen in Stammheim am Hornissenweg sowie am Marco-Polo-Weg mehrere Mülltonnen in Brand. Ein Passant informiert die Feuerwehr gegen 2.40 Uhr. Die Flammen greifen bei Eintreffen der Polizei bereits auf die angrenzenden Garagen über, können jedoch durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Gegen 4.20 Uhr gerät ein weiterer Müllcontainer im Marco-Polo-Weg in Brand, der wenig später gelöscht werden kann.

„Am 17. August gab es einen neuen Mülltonnen-Brand im Marco-Polo-Weg. Derzeit werden die Tatzusammenhänge zwischen den Mülltonnen-Bränden sowie dem Brand im TV Stammheim ermittelt. Neue Erkenntnisse gibt es noch keine“, so die Pressestelle des Polizeipräsidium Stuttgart.

Der TV Stammheim liegt in Trümmern, doch man möchte den geregelten Sportbetrieb schnellstmöglich wiederaufnehmen, so die Meldung des Vereins. Man will auf Räumlichkeiten der Stadt, Kirchen und anderer Vereine ausweichen – bis zum 7. Oktober soll ein neuer Belegungsplan entwickelt werden. Die Schäden nach dem Brand sind so schwerwiegend, dass eine komplette Sanierung der Vereins-Räumlichkeiten vorgenommen werden muss.

 

 

Vereins-Update

Neues zum Brand und zum zwischenzeitlichen Sportprogramm gibt es unter www.tv-stammheim.de.