Wohin an Silvester? Wir haben ein paar Vorschläge zusammengetragen, vom Spektakel in der Spielbank bis zu Musik in den Stuttgarter Kirchen bis kurz vor dem Countdown.

 

 

Silvester mit Freunden oder Familie zu Hause feiern oder groß in einen Club ausgehen (Silvesterparty z. B. im Perkins Park) – Stuttgart hat zum Jahreswechsel auch noch anderes zu bieten. So wird im Dormero Hotel (SI) in Möhringen von 19 bis 3 Uhr nachts eine Silvesterparty gefeiert (Tickets von 89 bis 149 Euro). Nebenan in der Spielbank heißt die große Silvester-Partynacht „New York, New York“. Heiße Rhythmen, Glücks­jetons und große Mitternachtsspektakel werden angekündigt (Einlass ab 21 Jahren, Tickets ab 66,10 Euro). Wer ohne Alkohol und Feuerwerkskörper, aber mit toller Aussicht feiern möchte, sollte sich hoch zur zum Rotenberg oder zur Solitude begeben. Im Schloss Solitude gibt es übrigens am Neujahrstag in der Schlosskapelle am Dienstag, 1. Januar, 17 Uhr, ein festliches Neujahrskonzert im Glanz von Trompete und Orgel.

„The Same Procedure as Every Year“? Das Theater am Olgaeck spielt „Dinner for One“ am 31. Dezember gleich drei Mal: um 18, 19.30 und 21 Uhr. Daniel Barenboims Silvesterkonzert aus der Berliner Philharmonie wird am 31. Dezember, ab 17 Uhr, im Filmzentrum Bären in Böblingen gezeigt, Eintritt 24 Euro. Und in vielen Stuttgarter Kirchen gibt es am 31. Dezember Musik bis kurz vor dem Countdown: Um 17 Uhr Bach-Solokantaten in der Leonhardskirche, „Festliche Orgelklänge zum Jahreswechsel“, um 21 Uhr, in der Markuskirche (Eintritt 12/18 Euro), um 22 Uhr ein „Farewell to the Queen“ – Abschiedskonzert der alten Orgel in der Möhringer Martinskirche mit Leonhard Völlm, oder ebenfalls um 22 Uhr ein festliches Konzert zum Jahresschluss in der Lutherkirche Bad Cannstatt mit Jörg-Hannes Hahn.

Der ehemalige Generalmusikdirektor Dennis Russell Davies kehrt zum fest­lichen Neujahrskonzert „Midnight in Paris“ mit dem Staatsorchester Stuttgart ins Opernhaus am Dienstag, 1. Januar 2019, um 17 Uhr, mit Werken von Bernstein, Milhaud, Gershwin und Strawinsky ans Pult des Staatsorchesters Stuttgart zurück. Ein höchst beschwingtes Programm mit der 33-jährigen spanischen Geigerin Leticia Moreno konzipierte der Dirigent Marcus Bosch für sein Neujahrskonzert mit den Stuttgarter Philharmonikern. Das von der Kulturgemeinschaft Stuttgart ausgerichtete Konzert beginnt am 1. Januar 2019, um 19 Uhr, im Beethovensaal der Liederhalle.

 

 

Feuerwerksverbot

Auf dem ganzen Gipfel des Württemberg, an der Grabkapelle und ebenso in der Umgebung von Schloss Solitude ist Feuerwerk verboten. Darauf weisen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg jetzt hin. Die Einhaltung des Verbots wird in der Silvesternacht kontrolliert werden.