Die himmelblauen Flitzer mit dem klangvollen Namen sieht man in Stuttgart überall. Wie funktionieren die E-Roller? Und wo kann man sie überall nutzen?

 

 

„Schon 17 000 Kunden nutzen die Stella-Roller in Stuttgart“, sagt Olaf Kieser, Geschäftsführer der Stadtwerke. Im Jahr 2016 startete Stella als Pilotprojekt mit gerade mal 15 Leihrollern in der Landeshauptstadt. Heute sind schon 200 Stück davon unterwegs. Fahren kann man damit im gesamten Stadtgebiet – bis nach Bad Cannstatt oder zu den Universitätsstandorten Vaihingen und Hohenheim. „Überwiegend werden die Roller in der Innenstadt genutzt“, so Kieser.

„Man kann theoretisch auch über das Stuttgarter Stadtgebiet hinausfahren. Wichtig ist nur, dass man die E-Roller später wieder im ‚Zuhause-Bereich’ abstellt.“ Wo der Zuhause-Bereich liegt, zeigt eine Karte unter www.stella-sharing.de. Die Stadtwerke planen, das Angebot in Stuttgart noch auszuweiten. „Vor allem in den Randgebieten wollen wir wachsen“, kündigt Kieser an. Die Flotte solle Schritt für Schritt erweitert werden. Kieser betont: „Wir sehen uns nicht als Konkurrenz zum öffentlichen Nahverkehr, sondern als Ergänzung.“

Das Nutzungsprinzip ist einfach: Per App kann man sich bis zu 15 Minuten lang einen Leihroller reservie- ren. Schlüssel, Hygienehauben und zwei Helme liegen im Helmcase bereit. Um die Aufladung der E-Roller kümmert sich ein Dienstleister, der – wohlgemerkt – im E-Auto unterwegs ist. „Unser Dienstleister sammelt die Stella-Roller für den Akku-Tausch nicht ein. Er fährt jeden E-Roller einzeln an und wechselt die Akkus vor Ort. Pro Roller sind es übrigens zwei mit Ökostrom geladene Akkus“, erklärt Karoline von Graevenitz, Unternehmenskommunikation der Stadtwerke.

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometern dürfen Stellas nicht auf der Bundesstraße fahren. Der durchschnittliche Nutzer legt 5,6 Kilometer zurück.

 

 

Registrieren

• Online auf stella-sharing.de registrieren (Nutzer müssen mindestens 18 Jahre alt sein und seit mindestens einem Jahr ihren Führerschein haben)
• Einmalig fallen 19 Euro Anmeldegebühr an, 15 Freiminuten sind dabei inklusive
• Nutzer zahlen 24 Cent  pro Minute,  Ökostromkunden der Stadtwerke Stuttgart 19 Cent
• App herunterladen (ab iOS 7.0 und ab Android  4.0)
• Führerschein verifizieren (Klasse 3 / B) – vor Ort im Kundencenter der Stadtwerke oder  mit der kostenlosen Stella-App
Mehr Informationen finden sich unter www.stella-sharing.de