Die mittlerweile fünfte Runde im Bürgerhaushalt startet mit Infoveranstaltungen in den Stadtbezirken. Ab 29. Januar können Vorschläge eingebracht und kommentiert werden.

 

 

Dass sich die Beteiligung am Bürgerhaushalt lohnt, beweist ein Blick in die Statistik: Die Sanierung des Kunstrasenplatzes der Sportvereinigung 1887 Möhringen landete vor zwei Jahren auf dem Spitzenplatz und wird schon dieses Jahr in Angriff genommen. Der vielfache Wunsch nach einem Neubau des Sillenbucher Geschwister-Scholl-Gymnasiums (GSG) stand auf dem zweiten Platz und fand zumindest teilweise die Zustimmung des Gemeinderats: Im Doppelhaushalt 2018/2019 werden insgesamt drei Millionen Euro Planungsmittel zur Verfügung gestellt. „Es wird ergebnisoffen weitergeplant, ob die Sanierung der Schule oder ein Neubau infrage kommt“, heißt es in der Stellungnahme der Verwaltung.

Mehr Erfolg war dem Wunsch nach dem Neubau der dringend benötigten Sporthalle Riedenberg beschieden, der 2013 den Spitzenplatz einheimste: An diesem Freitag, 18. Januar, 14 Uhr, wird die neue Halle offiziell eingeweiht. Doch auch die Vaihinger können sich freuen: Für die konzeptionelle und räumliche Entwicklung des Schulcampus sind im Haushaltsplan Planungsmittel in Höhe von 1,35 Millionen Euro bereitgestellt.

Vom 29. Januar bis zum 18. Februar können Vorschläge abgegeben und kommentiert werden. Die Phase, in der Vorschläge kommentiert und bewertet werden können, dauert vom 12. März bis zum 1. April.

 

 

Klick auf www.buergerhaushalt-stuttgart.de

Wer seine Vorschläge in Papierform abgeben will, findet entsprechende Formulare in verschiedenen städtischen Einrichtungen wie Bürgerbüros, Bezirksrathäusern und Stadtteilbibliotheken. Informationsveranstaltungen finden am Mittwoch, 23. Januar, 18 Uhr, im Bezirksrathaus Plieningen-Birkach sowie in der Deutsch-Französischen Grundschule Sillenbuch und am Montag, 28. Januar, 17 Uhr, im Bezirksrathaus Degerloch statt.