Beim Vorlesewettbewerb haben sich acht Schüler aus Stuttgart für den Stadt-Entscheid qualifiziert. Sie treten am heutigen Mittwoch, 5. Februar, in der Stadtbibliothek an.

 

 

Mit rund 600 000 Teilnehmern jährlich ist der 1959 ins Leben gerufene Vorlesewettbewerb der älteste und größte Schülerwettbewerb Deutschlands. Mitmachen dürfen alle Schüler der sechsten Klasse, unabhängig von der besuchten Schulform. Aktuell steht auch Stuttgart vor der Frage: Wer ist der beste Vorleser der Stadt? Spannend wurde es bereits in der vergangenen Woche: Zeitgleich wurden in den Stadtteilbibliotheken Degerloch, Untertürkheim, Vaihingen und Zuffenhausen die Vorentscheide ausgetragen. Insgesamt 34 Schulsieger aus ganz Stuttgart traten, verteilt auf vier Wettbewerbe, gegeneinander an.

 

Am heutigen Mittwoch, 5. Februar, lesen die acht Besten der Vorentscheide um 15 Uhr in der Stadtbibliothek um die Wette. Wer als Zuhörer teilnehmen möchte, wird gebeten, sich unter Telefon 07 11 21 69 65 52 oder per E-Mail an stadtbibliothek.kinder@stuttgart.de anzumelden. Der Gewinner qualifiziert sich für den Bezirksentscheid. Die Etappen führen weiter über die Länderebene bis zum Bundesfinale am 24. Juni in Berlin. Der Vorlesewettbewerb wird jedes Jahr von der Stiftung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels veranstaltet und soll die Freude am Lesen sowie die Lesekompetenz von Kindern stärken.

 

Alle Infos, Termine und Teilnehmerschulen des 61. Vorlesewettbewerbs finden sich unter www.vorlesewettbewerb.de sowie auf Facebook und Instagram.