72-Stunden-Aktion an der Wilhelmschule in Untertürkheim – Jugendrat verschönert Schulgelände und sorgt für Beschäftigungsmöglichkeiten.

 

 

Bunt, leuchtend, anregend, kreativ – mit diesen vier Worten könnte man den Pausenhof der Wilhelmschule in Untertürkheim beschreiben. Aber erst seit wenigen Tagen, erst, nachdem der Jugendrat Obere Neckarvororte dort im Rahmen der 72-Stunden-Aktion den Schulhof saniert hat. Yvonne Hummel ist stellvertretende Bezirksvorsteherin Untertürkheims und begleitet den Jugendrat von Seiten des Bezirksamts.

Sie weiß, wie der Schulhof früher aussah und was die Jugendlichen in den 72 Stunden alles erreicht haben: „Der Schulhof war leer und öde, ohne Beschäftigungsmöglichkeiten für die Kinder. Die Jugendräte haben gemeinsam mit Eltern und Lehrern der Wilhelmschule den Schulhof auf vielfältig Weise verschönert.“

So wurde ein Fußballfeld, eine Zahlenschlange, ein Hunderterfeld, Felder für Sandsack-Boccia, ein Himmel-Hölle-Spiel und eine Himmelsuhr mit Himmelsrichtungen aufgemalt. Außerdem Mandalas erstellt, ein Parcours entworfen und Säulen bunt bemalt. Die Jugendräte seien alle sehr kreativ und engagiert und fast durchgehend 72 Stunden vor Ort gewesen. Alle wollten ein tolles Ergebnis für die Schüler erzielen. Die Aktion habe den Jugendrat als Gruppe sehr gestärkt und zusammengeschweißt. Yvonne Hummel bezeichnet die Aktion als einen vollen Erfolg, denn der Schulhof sei bunt und fröhlich geworden und von den Schülern sofort gut angenommen und benutzt worden.

„Eltern und Lehrer waren bei der Schulhofverschönerung ebenfalls aktiv. Material wurde vom Förderverein zur Verfügung gestellt. Örtliche Bäckereien und ein Getränkelieferant haben Backwaren und Getränke für die Helfer gespendet. Ich denke, die Jugendräte sind stolz auf das, was sie in den drei Tagen geschaffen haben. Ich bin auch sehr stolz auf das Engagement von allen und das tolle Ergebnis. Auch die Reaktionen der Eltern und der Schule selbst waren durchweg positiv und voll des Lobes,“ so Yvonne Hummel.

 

 

72-Stunden-Aktion

Im Stadtdekanat Stuttgart waren an die 250 Kinder und Jugendliche in 14 sozialen, interkulturellen oder ökologischen Projekten an der 72-Stunden-Aktion beteiligt. Eine Übersicht über die Projekte findet man auch auf www.72stunden.de/aktion/dekanat-stuttgart.