Aus der Demenzkampagne ist jetzt die „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz“ entstanden. Eine besondere Veranstaltung findet am 28. Mai statt: ein Tanzcafé mit Schlagern

 

 

„Das Tanzcafé wird für ältere Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen sowie für ihre Angehörigen veranstaltet“, erklärt Sandra Griesinger vom Gerontopsychiatrischen Beratungsdienst der Evangelischen Gesellschaft (eva). Getanzt, geschunkelt und mitgesungen wird am Sonntag, 28. Mai, von 14.30 bis 17 Uhr im Gemeindepsychiatrischen Zentrum in der Leinenweberstraße 32. Die musikalische Gestaltung übernimmt Musiker Rainer Kühnle und zur Stärkung wird Kaffee und Kuchen angeboten.

„Das Tanzcafé möchte Freude wecken“, betont Griesinger. Man wolle Menschen mit Demenz die Möglichkeit geben, schöne Momente in der Gemeinschaft zu genießen. Betroffene und Angehörige sollen die Möglichkeit erhalten, gemeinsam eine entspannte Zeit zu verbringen, die den nicht immer einfachen Alltag mit der Erkrankung unterbricht. Denn wenn die kognitiven Fähigkeiten nachlassen, finde Kommunikation fast nur noch auf der emotionalen Ebene statt. „Deshalb kann für Menschen mit Demenz Musik ein Zugang zu den eigenen Gefühlen sein: wenn sie einen alten Schlager hören, werden Erinnerungen wachgerufen.“

 

Hol- und Bringdienst

Die Teilnahme am Tanzcafé im Gemeindepsychiatrischen Zentrum, Leinenweberstraße 32, ist kostenlos. Ein Hol-und Bringdienst stünde bereit, 99 76 08 90.