Ab Juni stehen zahlreiche Musiker, Bands und Producer auf der Straße. Noch finden sie im Probenraumzentrum Stuttgart-Weilimdorf ein Zuhause.

 

 

Rooms4Music, in der Musikszene auch als Probenraumzentrum Stuttgart-Weilimdorf bekannt, wurde vor fast zehn Jahren von Klaus Forster gegründet. 110 Proberäume und Aufnahmestudios umfasst sein Imperium im unauffällig wirkenden Bürogebäude in der Holderäckerstraße 10 im Industriegebiet Weilimdorf. 153 Bands, Musiker und Producer finden dort auf 4120 Quadratmeter ein Zuhause.

Nun wird die kreative Gemeinschaft aufgelöst. Forster – er ist Hauptmieter des Probenraumzentrums – musste 109 Untermietverträge kündigen. „Ich habe mit dem Gebäudebesitzer einen Auflösungsvertrag geschlossen, er kündigte wegen Eigenbedarf“, erklärt er. Seit einem Jahr sucht Forster für seine Musiker ein neues Domizil. „Bei einem Gebäude im Industriegebiet Feuerbach hätten wir 350 000 Euro in den Umbau stecken müssen, es war nur ein Drittel der Fläche von hier“, sagt er.

Derzeit sucht er weiter im Großraum Stuttgart. „Idealerweise befindet sich ein Probezentrum in einem Gewerbe- oder Industriegebiet und sollte in 15 bis 20 Quadratmeter große Räume unterteilt sein“. Die Musikszene hat sich gewandelt, die Schallemissionen wurden geringer.

„Rund 80 bis 85 Prozent der Musiker produzieren heute elektronische Musik, nur eine Minderheit spielt live auf echten Instrumenten“, sagt Forster. Die Stadt bedauert die Schließung von „Rooms4Music“. Die Kulturverwaltung habe ein Problembewusstsein für fehlende Proberäume, hieß es in einer Stellungnahme. So suche die Arbeitsgruppe Kulturelle Stadtentwicklung unter anderem nach Möglichkeiten der Zwischennutzung von Gebäuden als Proberäume.

Auch die Wirtschaftsförderung vermittele leer stehende Büro- und Gewerbeflächen an kreative Dienstleister. Konkreter Ansprechpartner in Bezug auf Stuttgarter Bands seien die Musikinitiative Rock Stuttgart und das Popbüro Region Stuttgart.

 

 

Wer hat eine Idee?

Wer einen Hinweis hat, kann sich an Klaus Forster unter Telefon 94 56 22 10 wenden. Weiteres unter www.probenraeume.de