I fend des wirklich gemein. Ständig kriag i irgendwelche anzügliche Mails mit o’gfähr folgendem Inhalt:

„Haben Sie Probleme im Bett? Oder möchten Sie einfach nur immer können? Bringen Sie wieder Spaß in Ihr Leben!!! Mit unserer Hilfe verbingen Sie demnächst viel Zeit im Bett :-))) Jede Frau wird Sie anflehen mit ihr zu schlafen.

Alle Vorteile auf einen Blick:

- Diskrete Verpackung und Zahlung

- Kein peinlicher Arztbesuch erforderlich

- Kein langes Warten

Jetzt bestellen:

Wir machen Sie zum Star in allen Betten.

Nadine“

Ja, Heimatsalad, woher will denn dui Nadine wissa, wie’s bei mir aussieht? Mir Schwoba nemmat koi Viagra. Denn auswärts brauchat mr’s net, ond für drhoim isch’s z’ teuer! Schließlich isch Stuegert jo dr Mittelpunkt dr Metropolerektion. Ond jetzt kommt do so a drherglaufas Menschle a ond ondrstellt mir per E-Mail irgendwelche Sacha. So goht des net. Außerdem isch des gfährlich. Dui Pille hot Nebawirkunga: Exitus statt Koitus. Außerdem bisch no 15 Minuta Rittmeischter ond 20 Johr Zahlmeischter.

Viagra wirds jo demnächst au in flüssiger Form geba. Do kriegt dr Begriff „oin heba“ a ganz neue Bedeutung. Aber es gibt au a Gegamittel. Terpentin – des macht jeden Pinsel weich. Viagra sott en neua Nama kriaga; es sott besser Algebra hoißa. Denn die Fraua könnat jetzt jo wieder mit ihre Männer rechna ...

 

 

Bis näggschd Woch’

Ihr

Wulf Wager


kolumne@wulf-wager.de