Tja, Leutla, do hot’s bei dr Europawahl ond bei de Gemeinderatswahla für die CDU a böses Erwacha geba. Do hot der Youtuber Rezo a CDU-vernichtendes Video en’s Netz gstellt, des zamma mit de Friday for Fjutschr-Demonschtrationa von de jonge Leut, de GRÜNE an ganz scheena Aufschwung brocht hot.

D’ CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK) isch no glei, wo se von dem Video ghört hot, en d’ Videothek ond hot sich des Video ausleiha wella. Dort hot mr ihra no erklärt, dass des bloß em Internet zo seha sei, ond des sei quasi a ganz neue Erfindung. Wo se den Film no gseha hot, hot se sofort a Beschränkung, a Zensur für’s Internet eiführa wella. Ka mr verstanda, denn in dem Film send so furchtbare Wörter wie „Klimaschutz“ oder „soziale Gerechtigkeit“ verwendet worda.

Omdrhemmlschrischttagswilla! Wörter, die a a’ständigs CDU-Mitglied niemols verwenda dät. Drbei isch doch des Internet die Plattform für freie Meinungsäußerung, Essensbilder und Katzavideos. Mit ihre Äußerunga hot die CDU-Chefin bewiesen, dass se net des Zeug zur Kanzlerin hot. Eigentlich au besser so, denn Kanzlerin Annegret Kramp-Karrenbauer dät jo kurz KAKK hoißa, ond des goht wirklich net.

Zudem könnt koin ausländischer Präsident den Nama aussprecha. Mr stell sich mol den Schweizer Bundespräsident vor. Des dät sich ahöra wia a schlemme Halskrankheit. Vielleicht wird jo jetzt en GRÜNER Kanzler oder Kanzerlin oder Kanzlerndes. Des isch scho oglaublich, wie sich die GRÜNE im Lauf der Jahre verändert hend. Wo se erschtmols en da Bundestag eizoga send, warat se o‘rasiert ond hend gstrickt.

Also die Männer hend gstrickt, ond die Fraua warat o’rasiert. Aber die send mit ihrer Klientel au älter worda. Früher hend se noch Räucherstäbla gschmeckt ond heut halt au noch Rheumasalb.

 

 

Bis näggschd Woch’

Ihr Wulf Wager

kolumne@wulf-wager.de