Highlight für Motorsportliebhaber: Rennwochenende „Le Mans@Zuffenhausen“ im Porsche-Museum am 17. und 18. Juni mit Hans-Joachim Stuck.

 

 

Da schlägt das Herz von Motorsport-Liebhabern höher: Das Porsche-Museum hat anlässlich der 24 Stunden von Le Mans am Rennwochenende ganze 33 Stunden durchgehend geöffnet: Von Samstag, 17. Juni, ab 9 Uhr bis Sonntag, 18. Juni, um 18 Uhr, können die Besucher das Rennen live ab 15 Uhr mitverfolgen – sowohl unter freiem Himmel wie auch inmitten der Ausstellung und der Museumswerkstatt kann der Saisonhöhepunkt der World Endurance Championship (WEC) mitverfolgt werden. Ihnen wird ebenso ein umfangreiches Rahmenprogramm rund um das Museum geboten. Der Eintritt ist das gesamte Wochenende lang kostenfrei.

Le-Mans-Sieger und DTM-Meister Hans-Joachim Stuck und Moderator Walter Zipser führen die Besucher durch das Geschehen und werden sich mehrmals live nach Le Mans in die Boxengasse zum Porsche-Team schalten. Eine Carrera-Rennbahn-Challenge können große und kleine Besucher parallel zum 24-Stunden Rennen mitverfolgen. In Zusammenarbeit mit der Rennbahn-AG der Ludwig-Uhland Realschule in Heimsheim werden auf einer Carrera-Rennbahn insgesamt acht Drei-Stunden-Rennen ausgetragen.

In Fahrsimulatoren, die rund um die Uhr im Haus zur Verfügung stehen, kann sich jeder Besucher selbst ans Steuer setzen und den Circuit de la Sarthe in Le Mans in einem 919 Hybrid nachfahren. Derweil können sich die kleinen Gäste an sechs verschiedenen Mitmach-Stationen ihr Rennfahrer-Diplom erspielen. Ein weiterer Höhepunkt ist ein Riesenrad. Führungen und kulinarische Schmankerl aus Frankreich gibt es obendrauf. Wer in der Nacht den Motorensound mit musikalischen Beats eintauschen möchte, kann bei „SWR3 Goes Clubbing“ von 22 bis 3 Uhr tanzen. Für hartgesottene Motorsportfans stehen in der Nacht Feldbetten bereit.

 

Rennwochenende

Das Rennwochenende im Porsche-Museum wird am 17. und 18. Juni ausgerichtet. Nähere Infos zur Teilnahme und Anmeldung stehen unter www.porsche.de/museum bereit.