Nach vierjähriger Durststrecke ist es wieder kalt genug: Die Fellbacher Weingärtner freuen sich über eine erfolgreiche Lese – Die Trauben hingen besonders unversehrt am Stock.

 

 

Die neue Woche startete bitterkalt. Was für die einen Auto freikratzen und dick einpacken bedeutet, ist für die Fellbacher Weingärtner ein Grund zur Freude. Denn bei minus zehn Grad konnte montags um 6.30 Uhr in der Früh der lang­ersehnte Eiswein gelesen werden. „Zuletzt war es mit dem 2016er-Jahrgang am Kappelberg ausreichend kalt für eine erfolgreiche Ernte“, so der Vorstandsvorsitzende Tom Seibold. „Die Eisweine sind leider schon länger nicht mehr verfügbar. Das zeigt natürlich auch, wie schwierig es geworden ist, diese Spe­zialität zu erzeugen. Vier Jahre zu warten, dass es mal wieder klappt, ist schon eine lange Durst­strecke.“

Umso erfreulicher für die Genossenschaft vom Kappelberg, dass auch die Menge überzeugt. Mit 120 Liter Riesling und rund 220 Liter Spätburgunder war die Ausbeute beachtlich. Tobias Single zu seiner ersten Eisweinlese als Kellermeister der Fellbacher Weingärtner: „Die Trauben hingen besonders unversehrt am Stock, was uns außerordentliche Qualitäten bringt und ausgezeichnete Mostgewichte. Die Rieslinge bringen 163 Grad Öchsle auf die Waage, die Spätburgunder sogar 166 Grad Öchsle.“

Die Erntehelfer mussten früh aufstehen, damit die kalten Stunden ausgenutzt werden konnten, denn meistens sind es die Morgenstunden, die die niedrigen Temperaturen hervorbringen. „Dass ich meinen ersten Jahrgang mit zwei Eisweinen abschließen kann, freut mich natürlich und ich bin gespannt, wie sie unseren Kunden gefallen“, so Tobias Single. Man darf also gespannt sein, wie die Premiere des jungen Geisenheimer Absolventen ausfällt. Bewusst hat man, unter Berücksichtigung der Pandemie-Situation, auf die Unterstützung von Lokal-Prominenz und Weinhoheiten verzichtet.

 

 

Was ist Eiswein?

Eiswein bezeichnet einen Wein, der aus gefrorenen Trauben hergestellt wird. Dazu werden die Trauben bis in den Hochwinter am Rebstock belassen, wodurch der Ertrag sinkt. Eisweine sind hochwertige, recht dickflüssige, natursüße Weine. Das natürliche Gefrierkonzentrat wird aus Trauben hergestellt, die bei mindestens −7 °C gefroren geerntet und sofort danach im Weingut gepresst werden.