Die Teams der Innenstadtbibliotheken geben Buch- und Medien-Tipps für die Adventszeit – Diese und viel mehr können Bücherei-Nutzer bestellen, abholen oder liefern lassen.

 

 

Stadtteilbibliothek Heslach, Leiterin Julia Wilhelm und Team:

Für Jugendliche ab 13 Jahren: Die Reihe „Die Farben des Blutes“ von Victoria Aveyard (vier Bände):In einer zweigeteilten Gesellschaft – die silberblütigen mit besonderen Kräften üben die Macht über die rotblütigen aus – muss Mare aus einer einfachen Familie ihren Platz finden. „Eine der besten Jugendbuchreihen der letzten Jahre, mit ganz starken weiblichen Persönlichkeiten.“

Zum Vorlesen oder Selbstlesen: Die „Weihnachtsreihe“ von Matt Haig, 1. Band: „Ein Junge namens Weihnacht“, für alle Kinder und Erwachsenen, die wissen wollen, woher der Weihnachtsmann wirklich kommt.

Für Erwachsene: „Just like you“ von Nick Hornby: Lucy (42), Mutter, eher aus dem gutbürgerlichen Milieu und Joseph (22): Er will mal DJ werden. Sie begegnen sich in Zeiten des Brexit in England, vor dem Referendum. „Eine Liebesgeschichte mit Humor zum Nachdenken.“

Kinderbuch: Mein Lotta-Leben: „Süßer die Esel nie singen“ von Alice Pantermüller. Unterhaltsames und witziges Adventskalender-Buch im Comic-Stil mit vielen Mitmachaktionen. (empfohlen – wie auch der nächste Tipp von Kathrin Knecht)

DVD Erwachsene: „Der große Trip - Wild“ Um ihr Leben wieder in geordnete Bahnen zu lenken und den schmerzhaften Tod ihrer Mutter zu verarbeiten, wandert Cheryl den 1600 Kilometer langen Pacific-Crest-Trail. Der anstrengende Weg durch die Wildnis führt sie dabei bis an ihre Grenzen.

Stadtteilbibliothek West, Daniela Otto:

Kinder- und Jugendbuch Böse Jungs von Aaron Blabey: Ein Hai, ein Piranha und eine Schlange sollen sich von Bösewichten in Superhelden verwandeln. Eine nicht ganz einfache Aufgabe für Mr. Wolf. „Ein sehr witziges Buch mit vielen Bildern, auch für Jungs, die womöglich weniger lesen, geeignet.“

Zum Vorlesen: Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy von Eoin Colfer: Tim und sein Bruder Marty müssen ihre Ferien in der Bücherei verbringen: ausgerechnet dort wo die strenge Bibliothekarin Knolle Murphy ihr „Unwesen“ treibt. Eine komische Geschichte mit vielen verrückten Ideen und ein großer Spaß für Groß und Klein.

Für Erwachsene: Das Verschwinden der Stephanie Mailer von Joel Dicker Spannender Schmöker voller Intrigen und auf­regender Wendungen vom Schweizer Bestsellerautor

Audio-CD: Marc-Uwe Kling: Der Tag an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat Drei Geschichten vom Känguru-Chroniken-Autor mit „wunderbarem Humor für die ganze Familie“.

Stadtteilbibliothek Ost, Leiter Tobias Frey:

Jugendbuch: Tobias Frey, Nimael: Steine ewiger Macht: Nimael und seine Freunde werden entführt und zur Arbeit in einem geheimnisvollen Steinbruch gezwungen, obwohl an dem abgebauten Gestein überhaupt kein Interesse besteht, von „Krabat“ inspiriert.

Zum Vorlesen: Viele Grüße, Deine Giraffe von Megumi Iwasa und Jörg Mühle Was kann man tun, wenn man sich gerade mal wieder so richtig langweilt? Das fragt sich auch Giraffe, die dann kurzerhand entscheidet, einen Brief an einen Fremden zu schreiben. „Ein herzerwärmender Briefroman, der Lust macht, Neues zu entdecken. Mit liebevollen Illus­trationen für Erstleser.

Für Erwachsene: Infinitum – Die Ewigkeit der Sterne von Christopher Paolini: Eine junge Xenobiologin bekommt den Auftrag, einen unbekannten Planeten zu erkunden, und macht dabei eine Ent­deckung, die das Ende der Menschheit bedeuten könnte. „Spannende Charaktere und ein verrücktes Raumschiff-Gehirn nehmen uns mit auf eine atemlose Reise in Überlicht­geschwindigkeit.“

Stadtbibliothek am Mailänder Platz:

Für Erwachsene: Manfred Baumann: Englein, Mord und Christbaumkugel: Drei neue Kriminalgeschichten mit österreichischem Lokalkolorit, für alte und neue Fans der Reihe.

Bilderbuch: Bettina Obrecht und Julie Völk: Dann gehe ich jetzt, sagte die Zeit: Gerade in der Adventszeit sollte man die Zeit bewusst genießen. Wunderbar philosophisches Bilderbuch gegen das Zeittotschlagen.

 

 

Der Service

Mehr zur Ausleihe, zum Lieferservice oder zu Überraschungspaketen unter www.stuttgart.de/stadtbibliothek