Die Spitzkrauternte auf den Fildern hat begonnen – das Krautfest gibt es in diesem Jahr aber nur digital.

 

 

Der Spitzkrautkopf, den Leinfelden-Echterdingens Oberbürgermeister Roland Klenk für das Foto zum Krautstart – dem offiziellen ersten Krautschnitt durch Vertreter von Stadt und Vereinen – in die Höhe hielt, war Frank Stäbler zu klein. Rasch griff der Landwirt aus Musberg zum Messer und schon rollte ein etwas größerer Kopf. Doch das Spitzkraut ist wegen des extrem trockenen Sommers einfach nicht ganz so kräftig gewachsen. Nicht nur für das Gemüse ist 2020 ein Ausnahmejahr, sondern für die ganze Stadt. Wegen der Corona-Pandemie wird die 42. Auflage des traditionellen Filderkrautfests am Sonntag, 18. Oktober, von 11 bis 17 Uhr, nur digital gefeiert. Die „Krautguggatse“ ist als Livestream im Internet zu sehen.

Mit dem Krautstart wollten Stadt und Vereine ein Zeichen setzen für die Landwirtschaft, sagte OB Klenk. „Und wir wollen die Vermarktung unseres Spitzkrauts fördern, auch wenn es das Krautfest in diesem Jahr nur digital gibt.“ Auch in der Pandemie ist der Spitzkrautkopf am dritten Oktoberwochenende der Star in der Stadt. Doch statt die Krautköpfe in sportlichen Stafetten durch die Straßen zu tragen und ein Fest mit bis zu 50 000 Besuchern zu feiern, gibt es ein Fest im Internet. Das digitale Krautfest startet um 11 Uhr mit einer Kochshow. OB Klenk und Sternekoch Marco Akuzun vom Restaurant Top Air bereiten ein Krautgericht zu. Das Rezept, das der Spitzenkoch eigens für den Anlass kreiert hat, kombiniert traditionelle Elemente mit kulinarischer Finesse, und jeder kann es zu Hause mitkochen. Die Zutatenliste wird im Vorfeld auf www.myle.de und im Amtsblatt bekannt gegeben.

Außerdem können komplett bestückte Koch-Boxen in teilnehmenden Läden in Leinfelden-Echterdingen gekauft werden. Einige Programmpunkte, die es traditionell jedes Jahr auf dem „analogen“ Krautfest gibt, sind digital vertreten, unter anderem das Krautstemmen und Krauthobeln. Im Web wird man außerdem interessante und vielleicht überraschende Details über das Filderkraut und die Geschichte des Krautanbaus in Leinfelden-Echterdingen erfahren. Live-Beiträge und eingespielte Clips wechseln sich ab, Live- Musik gibt es von der Band A Cup of T. Auch kleine Krautfans sind beim digitalen Krautfest dabei. Denn das Krautkopfschmücken findet statt – wenn auch etwas anders als sonst: Kinder können ab dem 9. Oktober kostenfrei auf den Wochenmärkten in Leinfelden-Echterdingen Krautköpfe abholen, um sie zu Hause zu schmücken und ein Foto auf www.myle.de/filderkrautfest hochzuladen.

 

 

Online

Alles zum digitalen Krautfest gibt es auf www.myle.de, den Livestream auf www.myle.de/filderkrautfest.