Seid ihr glücklich in eurem Job? Fühlt ihr euch ausreichend wertgeschätzt? Der häufigste Grund von Unzufriedenheit in einem Unternehmen ist nicht das Gehalt, sondern das „nicht gesehen werden“. Am Ende eines Arbeitslebens werden große Reden geschwungen, wie großartig der Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin doch war. Es werden Dinge hervorge­hoben, die man viel lieber während seiner Arbeitszeit gehört hätte. Allerdings kommen Lob und Anerkennung vielen Chefs leider nur sehr schwer über die Lippen.

Warum ist das eigentlich so? Haben sie vergessen, dass sie auch mal „nur“ Mitarbeiter waren? Oder sind sie der Meinung, dass kleingehaltene Mitarbeiter seltener nach einer Gehaltserhöhung fragen? Liebe Chefs, sagt euren Mitarbeitern am besten jeden Tag, wie froh ihr seid, dass ihr sie habt. Sie sichern nämlich auch eure Jobs und kümmern sich darum, dass es dem Unternehmen gut geht. Ohne sie wärt ihr und die Firma nichts.

Unterschätzt nicht die Macht des Lobens. Jeder wertgeschätzte Mitarbeiter wird sich mehr für das Unternehmen einsetzen und viel innovativer und produktiver arbeiten. Aus Überzeugung. Probiert es doch mal aus. Das bricht euch keinen Zacken aus der Krone, wird aber das Klima bei der Arbeit positiv beeinflussen.

Ich persönlich mache keine menschlichen Unterschiede. In meinen Augen sind alle in einem Unternehmen gleich viel wert. Egal, ob als Putzfrau, Pförtner, Büroangestellter, Werkstattmitarbeiter oder Chef. Ich finde JEDER ist das Unternehmen.
Denkt doch mal darüber nach! Nur ein Gedanke von,
Eurem Ostermann