Ich habe in einer meiner letzten Kolumnen den Katzen dieser Welt Unrecht getan. Im Vergleich mit unserem neuen und süßen kleinen Hund habe ich unsere Katze als große Diva bezeichnet. Ich war der Meinung, dass Katzen eher kühl und oft nur anhänglich sind, wenn sie was zu futtern haben wollen.

Na ja, ich muss zugeben, genau das stimmt nicht! Als meine Tochter sich neulich gestoßen hat, kam unsere Katze direkt angelaufen und hat sich an sie herangeschmiegt. Erst als ihre Tränen getrocknet waren, ging unser Kätzchen wieder in seine Kuschelecke. Neulich war ein anderer Hund bei uns zu Besuch, der recht laut bellte. Unsere Katze kam direkt ins Wohnzimmer gestürmt und setzte sich zwischen diesen Hund und uns.

Sie ist erst wieder gegangen, als sie sicher war, dass von ihm keine Gefahr ausging. Als ich meinen Kindern neulich im Bett eine spannende Geschichte erzählte und die zwei vor Spannung kurz aufschrien, sprang unsere Katze sofort aufs Bett und hat nach dem Rechten geschaut. Sie ging erst wieder in ihre Kuschelecke, als sie nach längerem Verweilen feststellte, dass es sich eindeutig um einen Fehlalarm gehandelt hat.

Ich sage es euch, Katzen sind viel aufmerksamer, als wir denken. Ich bin sehr stolz und dankbar, dass ich in meiner Familie mit zwei Kindern, einem süßen Hund und einer umwerfenden Frau sogar eine so mitfühlende und aufmerksame Katze habe. Nicht alle Engel haben Flügel, manche haben ein Fell. Ich gehe jetzt meinen Schatz zum Schnurren bringen – und die Katze auch!

Schönes Wochen­ende,

Euer Ostermann