Ich liebe die Adventszeit! Meine Kinder und ich knacken in dieser fast jeden Tag Nüsse. Teilweise haben wir diese selbst gesammelt, teilweise gekauft. Walnüsse gehören in dieser Zeit genauso dazu wie der Sack zum Nikolaus. Während meine Kinder ihre mit dem Nussknacker aufbrechen und mir voller Stolz die zwei zerbrochenen Hälften präsentieren, sorge ich für erstaunte Kinderaugen, indem ich die Dinger mit bloßen Händen knacke.

Dazu muss man ja einfach nur zwei Walnüsse gegeneinanderdrücken. Für meine Kids sieht das allerdings so aus, als wäre ich Arnold Schwarzenegger. Allerdings splittern die Nussschalen bei diesem Superhelden-Vorgang. Deshalb habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, wie man Walnüsse aufbekommt und die Schalen dabei heil bleiben – und das klappt tatsächlich. Öffnet die Walnuss einfach wie ein Ei.

Dazu legt Ihr sie mit dem Rand nach oben in die Hand und schlagt mit einem Löffel mehrfach auf diesen, so als würdet Ihr ein gekochtes Ei aufschlagen. Das Ergebnis: Die beiden Nussschalen-Hälften lassen sich im heilen Zustand öffnen und sogar die Nuss innen bleibt ganz. Seitdem öffne ich die Nüsse nur noch mit dem Löffel. Probiert das doch auch mal aus. Meine Kinder jedenfalls sind begeistert. Beim nächsten Mal erkläre ich Euch dann meine Weihnachtsdiät. Da backe ich ganz viel für meine Freunde, die dadurch immer dicker werden, und ich fühle mich so endlich dünner.

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine fröhliche Vorweihnachtszeit.

Euer Ostermann