Erst gestern war ich bei der Entbindung meiner Tochter im Kreißsaal, habe sie danach gewickelt, angezogen und ihr dabei zugesehen, wie sie Mama fast leer gesüppelt hat – und jetzt kommt die kleine Maus schon in die Schule. Kann mal jemand kurz die Zeit anhalten? Könnt Ihr Euch noch an Eure Einschulung erinnern? Ich weiß es noch ganz genau. Es war mitten in der Woche und ich war stolz auf meine blaue Riesenschultüte. Die war so schwer, weil kiloweise Süßis darin sein mussten – dachte ich zumindest.

Das meiste Gewicht kam allerdings von Äpfeln. Damals war Schule noch ein bisschen anders als heute. Ich fragte mal nach der Pause einen Lehrer, ob ich aufs Klo gehen könnte, denn es war wirklich dringend. Er sagte nur, dass dafür die Pause da sei und ich auf die nächste warten müsse. Meine Blase sah das ganz anders, denn plötzlich wechselten meine Klamotten die Farbe und ich saß in einer kleinen Pfütze. Ein anderer Lehrer warb immer um Aufmerksamkeit und wenn er die nicht bekam, zeigte er uns liebevoll mit seinem Schlüsselbund oder einer Hartplastikfigur der „Mainzelmännchen“, dass er Gespräche im Unterricht nicht so toll findet.

Früher war eben nicht alles besser. Heute trifft man in der Grundschule mehrheitlich nur tolle Lehrer mit toller Einstellung und offenen Ohren. Deshalb freue ich mich auf das, was meine Tochter erleben wird. Das wird bestimmt spannend, auch mal anstrengend oder doof – aber stets liebevoll und zugewandt. Ihre Schultüte soll sie auch niemals vergessen. Wir basteln bereits tatkräftig an ihr und ob tatsächlich Äpfel das meiste Gewicht ausmachen, kann ich nicht versprechen. Ich wünsche allen „Erstis“ und allen, die bald wieder mit der Schule loslegen, eine tolle, spannende und vor allem gesunde Schulzeit!

 

Euer Ostermann