Lange Einkaufsnacht  am Samstag, 5. November, mit großem „Energy-Dancefloor“ – Tanzaktion produziert Strom und sorgt für Spaß – Kostenloser ÖPNV in Zone 1

 

 

Der Stuttgarter Schlossplatz wird am Samstag, 5. November, beben, und das auch noch nachhaltig und energiesparend und für den guten Zweck: Es findet die Lange Einkaufsnacht in der Stuttgarter City mit großem „Energy-Dancefloor“ auf dem Schlossplatz vor den Königsbaupassagen statt. Die Tanzaktion produziert Strom und sorgt für Spaß in der City. Der Einzelhandel wird seine Türen von 10 bis 22 Uhr geöffnet lassen, es werden wieder Zigtausende Menschen erwartet. Zumal am 2. November auch die Rollschuh-Bahn eröffnet. Statt der über die vergangenen Jahre etablierten Illumination des Königsbaus wird in diesem Jahr ein sogenannter „Energy-Dancefloor“ der zentrale Anlaufpunkt im Herzen der City sein.

„Im Zuge der aktuellen Energiekrise und den damit verbundenen Sparmaßnahmen haben wir als City-Initiative Stuttgart beschlossen, ein Zeichen zu setzen. Statt mit einer großen Illumination Strom zu verbrauchen, werden wir mit unserem ‚Energy-Dancefloor’ Strom produzieren“, sagt City-Manager Sven Hahn. Die Idee kam seinem Team durch ein Coldplay-Konzert mit „Energy-Dancefloor“. „Die Menschen, die sich auf der Tanzfläche bewegen, werden durch ihre Bewegungen Strom generieren. Wenn wir ein bestimmtes Level an produziertem Strom erreicht haben, werden unsere Sponsoren Stadtwerke Stuttgart, BW-Bank und Königsbau Passagen einen namhaften Betrag an die ‚Aktion Weihnachten’ der Stuttgarter Nachrichten spenden.“ Der „Energy-Dancefloor“ ist zehn auf sieben Meter groß und generiert mittels Bewegung Energie, die vor Ort für den Betrieb verwendet werden kann. Los geht’s mit dem Tanzen um 12 Uhr, ab 17 Uhr moderiert Jens Pflüger den Dancefloor. MC Bruddaal wird seinen Energiesparsong produzieren. Tanzschulen werden auftreten, und Breakdancer werden den Zuschauenden ein paar Tanzschritte beibringen und zum Mitmachen animieren.

„Energie wird durch unseren Dancefloor auch erleb- und greifbar“, hofft Hahn auf gute Resonanz. Noch nachhaltiger wird die Lange Nacht dadurch, dass an diesem 5. November der ÖPNV in Zone 1 für alle kostenlos ist! Über den Dancefloor hinaus haben die Mitglieder der City-Initiative Stuttgart wieder interessante Inhouse-Aktionen geplant. Insbesondere sticht in diesem Jahr eine Aktion hervor, die sich aus dem „Bülow-Carré“ ergeben hat. Das „Design-Straßenfest am Carré“ wird am 5. November die Stephanstraße, die Thouretstraße und die Lautenschlager Straße miteinander verbinden und in diesem Teil der Innenstadt für ein ganz besonderes Flair sorgen. Auf die Besucher wartet Livemusik, ein großes Gewinnspiel, Specials, Give-aways und vieles mehr. Bewusst nennt die CIS die Lange Einkaufsnacht diesmal nicht mehr „S-City Leuchtet“, was dem heiß diskutieren Energiethema geschuldet ist. Auch der Martinsumzug findet in diesem Jahr nicht an diesem Tag statt. Die aufwendige Organisation der neuen Idee des „Energy-Dancefloors“ habe zu viele Ressourcen gebunden, gibt Hahn zu.

 

 

Gut zu wissen:

Ganz auf Beleuchtung müssen die Besucher nicht verzichten, ein kleiner Auszug aus dem Rahmenprogramm der Langen Einkaufsnacht am Samstag, 5. November, 10 bis 22 Uhr: Im Milaneo am Mailänder Platz gibt es von 11 bis 19 Uhr eine Kinderwerkstatt mit Laternen-Basteln. Um 19, 20 und 21 Uhr präsentiert Vivien Krämer auf dem Mailänder Platz ihre Feuershow.

Musiker Gregor Hägele sorgt von 18 bis 21 Uhr auf dem Glasprisma für tolle Atmosphäre. Die Ladenstraßen im Gerber werden illuminiert und in einem besonderen Licht erstrahlen. An den Eingängen sind zwischen 18 und 22 Uhr Feuerkünstler.

Von 18 bis 22 Uhr können Kunden drei Stunden kostenlos im Gerber-Parkhaus parken (Parkwertkarten an der Info im Basement gegenüber Rothaus abholen).

Am Schlossplatz, direkt vor dem Königsbau, wird der Handball-Bundesligist TVB Stuttgart mit einer Wurfgeschwindigkeits-Messanlage vor Ort sein.