Die Sozialkaufhäuser der Neuen Arbeit in Stuttgart, Esslingen und Plochingen erleben aktuell einen großen Andrang. Besonders Möbel sind stark nachgefragt.

 

 

Das Sozialkaufhaus in Stuttgart-Wangen, das zum Unternehmensverbund Neue Arbeit gGmbH gehört, unterscheidet sich auf den ersten Blick nicht von anderen Kaufhäusern: Hier finden sich Möbel, Bettwäsche, Kleidung, Haushaltswaren, Spielzeug, Dekoartikel, Taschen und mehr. Alles ist in Abteilungen unterteilt. Was aber den großen Unterschied in diesem Geschäft macht, ist, dass alle Waren gebraucht sind, auch Secondhand-Waren genannt. Sie wurden alle gespendet und dementsprechend fallen auch die Preise geringer aus.

„Das Konzept der Sozialkaufhäuser wurde für einkommensschwache Menschen ins Leben gerufen, sodass sie sich für wenig Geld, ein schönes Zuhause schaffen als auch Kleidung erhalten können“, sagt Manuela Schilling, Projektleiterin des Sozialkaufhauses in Stuttgart-Wangen, Inselstraße 5. Immer mehr Menschen, inzwischen nicht nur aus prekären Lebenssituationen, suchen nach preisgünstigen Waren. Dazu kommen noch die Geflüchteten aus der Ukraine. Diese finden inzwischen häufiger einen eigenen Wohnraum und haben daher einen erhöhten Bedarf an Möbeln und anderer Ausstattung. Die vier Sozialkaufhäuser des Unternehmensverbundes Neue Arbeit gGmbH haben trotz Krisen einen guten Spendenzulauf. Viele Privatpersonen spenden nach wie vor sehr gerne. Doch dies reicht nicht mehr aus.

Möbel, die gespendet werden, sind in der Regel sofort nach Aufstellung in den Verkaufsräumen verkauft. Damit die Sozialkaufhäuser noch mehr Menschen unterstützen können, benötigen sie mehr Hilfe. Sie bitten daher um Spenden, vor allem im Bereich Möbel – sie sollten sich in einem guten bis sehr guten Zustand befinden. Hier sind besonders Betten, Matratzen, Kleiderschränke und sonstige Ausstattungen für den Schlafbereich gefragt. Auch Kleinmöbel – zum Beispiel Sideboards, Beistelltische, Schuhschränke oder Kommoden – werden gesucht. Große Schrankwände sind dagegen ungeeignet, da die Wohnungen oft zu klein sind für große Möbelstücke. „Wir überprüfen immer vorab alle Waren, um zu sehen, ob sie sich zum Verkauf eignen. Daher raten wir Spendern an, vorab eine E-Mail mit Bildmaterial zu senden. So können wir eine Ersteinschätzung der Ware vornehmen“, erklärt Manuela Schilling.

Viele Menschen würden über Jahre hinweg das Sozialkaufhaus in Stuttgart-Wangen aufsuchen oder mal das eine, mal das andere besuchen. „Kein Tag gleicht dem anderen und so ist es auch mit den Waren, die hier zum Verkauf stehen. Es ist immer eine Überraschung, was wir reinbekommen“, so die Projektleiterin, die seit insgesamt 17 Jahren einkommensschwachen Menschen zu Secondhandware verhilft. „Uns ist es ganz wichtig, unseren Kunden ein Gefühl der Wertschätzung zu vermitteln. Hier finden sie in geschütztem Rahmen einen Ort vor, der frei von Vorurteilen ist! Niemand muss sich für seine Lebensumstände schämen.“ Gerade ältere Menschen, die von Altersarmut betroffen sind, würden sich unwohl fühlen, in einem Sozialkaufhaus einkaufen zu gehen. Bei ihnen sei die Hemmschwelle hoch und auch die Scham.

Schilling hierzu: „Ob Menschen, die Hartz 4 beziehen, von Altersarmut betroffen sind, Geflüchtete oder diejenigen, die nur ein geringes Einkommen haben sowie Studierende bis hin zu Secondhand-Fans: Jeder Mensch ist willkommen und ein respektvoller Umgang ist die Norm.“ Alter, Geschlecht oder die Nationalität spielen dabei überhaupt keine Rolle. Ihr Motto: „Wir sind da, um zu helfen.“

 

 

Spenden für Sozialkaufhäuser sind erwünscht

Wer Möbel spenden möchte, wendet sich bitte zuerst per E-Mail an info@daskaufhaus.de. Wichtig ist es, vorab Bilder von den Möbelstücken zu senden, sodass sich die Mitarbeitenden einen ersten Eindruck von ihrem Zustand machen können. Das Sozialkaufhaus sichtet die Bilder zeitnah und vereinbart einen schnellen Abholtermin.
Persönliche Abgabe von Spenden ist an folgenden Standorten möglich: – Das Kaufhaus Bad Cannstatt, Kreuznacher Straße 53, 70372 Stuttgart – Das Sozialkaufhaus Wangen, Inselstraße 5, 70327 Stuttgart – Das Sozialkaufhaus Esslingen, Plochinger Straße 42, 73730 Esslingen – Das Sozialkaufhaus Plochingen, Urbanstraße 14, 73207 Plochingen Bei Abgabe am Samstag wird um eine Terminvereinbarung gebeten. Öffnungszeiten, Kontaktdaten und weitere Informationen zu den Sozialhäusern der Neuen Arbeit gibt es online unter: www.daskaufhaus.de