Für Mädchen und Jungen gibt es in der schulfreien Zeit wieder jede Menge Angebote zum kleinen Preis oder sogar kostenlos – eine Auswahl.

 

 

ie Sommerferien stehen vor der Tür, und nicht nur für viele berufstätigen Eltern stellt sich wie in jedem Jahr die Frage, wie und wo ihre Kinder in der schulfreien Zeit gut versorgt werden und zugleich eine schöne Zeit erleben können. In jedem Jahr haben Organisationen und Vereine in der Stadt Stuttgart und der Region ein buntes Ferienangebot für Mädchen und Jungen für die schönste Zeit des Jahres zusammengestellt. Hier nun eine kleine Auswahl an besonderen Angeboten für Kinder und Jugendlichen, die wenig oder sogar gar nichts kosten. „1000 und meine Geschichte“ ist die vielversprechende Überschrift für ein zweiwöchiges Ferienprogramm der Volkshochschule Gerlingen, das sich an Grundschulkinder ab der zweiten Klasse wendet.

Das kreative Angebot, das am Montag, 1. August startet und bis Freitag, 12. August geht, beschäftigt sich mit Geschichten und deren Umsetzung im Theater. Nach einem gemeinsamen Start bei einem Frühstück findet in der ersten Woche jeden Vormittag eine Geschichtenschreibwerkstatt statt. Die Kinder bekommen zunächst Geschichten vorgelesen, dürfen Geschichten mitbringen oder in der Stadtbücherei aussuchen. Nach und nach lesen sie Geschichten selbst oder in der Gruppe vor. In der zweiten Woche geht die Geschichtenschreibwerkstatt weiter, nun steht vor allem das Erfinden und Aufschreiben einer eigenen Geschichte im Vordergrund. Außerdem wird das Programm erweitert: Die erfundene Geschichte soll in ein Theaterstück umgesetzt werden, das am Ende präsentiert wird. Geleitet wird der Kurs im Haus der VHS von der Schriftstellerin Viola Eigenbrodt-Nakelski und Annette Mann vom Kindertheater Heilbronn. Gemeinsam entwickeln die Kinder Ideen zu den Figuren, Kostümen und dem Bühnenbild und setzen diese um. Beim gemeinsamen Abschlussfest mit den Eltern stellen die Kinder dann ihr Werk vor. Das Angebot wird von der Gerlinger Bürgerstiftung gefördert und kostet 20 Euro.

Der Arbeitskreis ökologische Kinder- und Jugendfreizeiten, der von der BUNDjugend Baden-Württemberg und dem Bund Deutscher Pfadfinder Baden-Württemberg getragen und vom Land Baden-Württemberg gefördert wird, bietet eine einwöchige Trekkingtour über die Schwäbische Alb. Unter dem Motto „Mit dem Rucksack ins Abenteuer“ können Mädchen und Jungen zwischen 13 und 15 Jahren vom 13. bis 21. August über dem Lagerfeuer kochen, Höhlen erkunden, sich auf Burgruinen wie Ritter fühlen und unterm Sternenhimmel übernachten. Die Tour kostet 190 Euro, für finanziell schwächer Gestellte nur 60 Euro.

Der Innenhof des Alten Schlosses in Stuttgart verwandelt sich vom 26. Juli bis 14. August in eine Sommeroase mit einem Mitmachprogramm für Kinder und Familien. Das Kindermuseum Junges Schloss öffnet seine Türen zwischen 10 und 19 Uhr kostenfrei zum Entdecken und Entspannen, und im Hof wartet ein Wasserspielplatz mit Wasserbecken, Rinnen, Räder, Bottiche, Schöpfer und Pumpen, die den Spieltrieb wecken und zudem an heißen Tagen für Abkühlung sorgen. Dazu gibt es nachmittags offene Kreativ-Werkstätten mit wechselnden Themen, in denen die Kleinen nicht nur viel Spaß haben, sondern auch jede Menge neue Erfahrungen machen können.

 

 

Adressen für Sommerferienangebote:

• Volkshochschule Gerlingen, Schulstraße 19, 70839 Gerlingen, Telefon 07156/205-401, info@vhs-gerlingen.de, www.vhs-gerlingen.de.

• Bund Deutscher Pfadfinder*innen (BDP) LV BaWü, Arbeitskreis ökologische Kinder- & Jugendfreizeiten, Telefon 07123/ 360 65 63, email: sonja@ak-freizeiten.de.

• Die Ferienangebote der Stadt Stuttgart gibt es im Internet unter www.stuttgart.de/buergerinnen-und-buerger/familie/kinderbetreuung/ferienbetreuung.php,
die der Stadt Leinfelden-Echterdingen unter www.ferien-le.de und die in Filderstadt unter www.filderstadt.de/start/freizeit/Sommerferien_+programm.html.