Der gebürtige Schwarzwälder hat durch seine Dialektvideos einen Hype in den sozialen Medien ausgelöst.

 

 

„Wem g’härsch du?“ Mit seinen Sprüchen vor allem in badischem Dialekt begeistert der aktuell in Stuttgart lebende Lukas Staier alias Cossu Tausende von Menschen in den sozialen Netzwerken wie Instagram, TikTok und Facebook. Der Comedian, Schauspieler, Rapper und Pädagoge, dessen Heimat der Schwarzwald ist, räumt dabei auf gewitzte Art und Weise mit Klischees und Vorurteilen auf. Mal trägt er dabei ein traditionelles afrikanisches Gewand und spricht in badischem Dialekt. Oder er zieht sich ein Baumfällerhemd über, steckt sich Äste in seinen Afro und schlüpft in die Rolle eines „typischen“ Schwiegervaters in spe aus dem Schwarzwald, der den Verlobten seiner Tochter zum „Schaffa uff’m Bau“ auffordert.

Geboren und aufgewachsen ist Lukas Staier in Haslach im Kinzigtal. „Meine Heimat ist der Schwarzwald. Ich fühle mich sehr mit diesem Ort verbunden“, sagt der 31-Jährige, dessen Mutter Deutsche ist und dessen Vater aus dem Kongo stammt. „Durch meine Videos zeige ich der Welt, wie schön der Schwarzwald ist, aber auch, dass ich mehr bin als ein Schwarzer in Deutschland.“ Dass seine Videos derzeit solch einen Hype erfahren, sei Zufall gewesen. „Ich habe mit meinen Videos einen Nerv getroffen. Derartiges gab es zuvor einfach nicht“, so der Comedian. Mittlerweile postet er täglich ein neues Video. Dabei gibt er verschiedenen Dialekten Raum, aber er setzt sich auch gezielt gegen Rassismus und Diskriminierung ein.

„Ich finde, Comedy bietet eine Chance, um sich gegen Rassismus und Diskriminierung stark zu machen und Toleranz in unserer Gesellschaft zu fördern! Dabei positioniere ich mich im Bereich Satire. Hier kann man solche Themen besser verpacken, Situationen und Klischees übertrieben darstellen sowie mit Vorurteilen spielen beziehungsweise diese auch umkehren. Ich möchte zeigen, dass es nicht den ‚Badener‘, ‚Schwaben‘ oder ‚Ostdeutschen‘ gibt. Daher zeige ich diese vermeintlichen Stereotypen und präsentiere sie teilweise so ‚untypisch‘ wie möglich. Ich wurde selbst oft mit Vorurteilen belegt, durch meine Kunst halte ich Menschen den Spiegel vor.“ Dass diese überspitzte Darstellung auch anecke, sei ihm bekannt. „Manche ‚bruddeln‘ (Anmerkung d. Redaktion: ärgern sich/meckern) darüber und wollen Möglichkeiten finden, meine Arbeit zu diffamieren. Jedoch gibt es um so mehr Menschen, die feiern, was ich mache, und tatsächlich ihre Vorurteile überdenken. Das freut mich.“

Der Macher aus dem Schwarzwald ist nicht nur im Bereich Comedy tätig. Ebenfalls ist er fester Bestandteil der Chris Tall Show „Darf er das?“ auf RTL. Hier gibt er seine Rapkünste zum Besten, begleitet von einer Liveband. Zuvor tourte er bereits sechs Jahre lang mit Bülent Ceylan durch ganz Deutschland. „Es macht mir alles großen Spaß – vor allem in verschiedensten Bereichen tätig zu sein. Ich liebe das, weil ich mich nicht limitieren will durch das Ausüben einer einzigen Tätigkeit und es nie langweilig wird!“, so der Allrounder, der ebenfalls an einer Stuttgarter Schule Erstklässler unterrichtet. Sein Tipp für angehende Künstler: „Es ist wichtig, nicht auf andere zu hören, denn im Endeffekt stehst du vor der Kamera. Und auch Hater wird es immer geben. Wichtig ist es, bei sich zu bleiben und auf die Menschen zu bauen, die wirklich hinter einem stehen. Bei mir ist es die Familie. Aber ich sage dennoch, fremde Unterstützung ist ein doppeltes Kompliment. Beispielsweise hat sich eine 87-jährige Dame aus dem Schwarzwald extra Instagram heruntergeladen, um keines meiner Videos zu verpassen. Das motiviert mich und macht mich überaus dankbar!“

Lukas Staier alias Cossu ist auf Instagram unter cossurap zu finden sowie auf Facebook unter: https://de-de.facebook.com/cossu89.