Urbanes Sommerfestival „Stuttgart am Meer“ steigt im Museumsgarten des Stadtpalais – Museum für Stuttgart. Bis zum 12. September lautet hier das Motto „Kopf über Wasser“.

 

 

Workshops, Ausstellungen, Vorträgen, Live-Podcasts sowie eine urbane Dünen- und Dschungellandschaft: Der Sommer in Stuttgart fällt definitiv nicht ins Wasser für alle, die zu Hause bleiben dieses Jahr – zumindest nicht im Museumsgarten des Stadtpalais – Museum für Stuttgart, Konrad-Adenauer-Straße 2. Beim inzwischen zum dritten Mal ausgerichteten urbanen Sommerfestival „Stuttgart am Meer“ dreht sich alles um Abkühlung, Abenteuer und eine große Auswahl an Veranstaltungen – und das coronakonform.

Chillen auf einer der gelben Dünenelemente samt Sandkasten, entspannen auf Liegestühlen, Füße ins Wasser strecken und locker an Drinks kommen an einer Strandbar – na, wenn da keine Urlaubsgefühle aufkommen! Ein besonderes Highlight dieses Jahr ist die Wasserrutsche. Ein Zeitfenster kann in Kombination mit einem Dschungelzimmer, das sich hinter dem Stadtpalais befindet, gebucht werden. Yogafans können dem Alltag entfliehen bei einer der angebotenen Sessions unter der Woche. „Live vor den Dünen“: In einem kleineren Rahmen stehen außerdem Konzerte auf dem Programm.

Unter anderem musizieren Phi am 16. August, die Soul, Funk und Rock zu einer Fusion vereinen und deren Wurzeln im Indie-Rock gründen. Eine musikalische Performance von der aus Lettland stammenden Sängerin Gaisma gibt es am 23. August. Musik aus dem Stuttgarter Westen ist am 30. August angesagt von Elithe­sleepgod. Soul für Ohren und Gemüt gibt es von der Stuttgarter Soul-Sängerin AuréLie. Doch das ist noch nicht alles: Grillevents, Kräuterworkshops, wissenschaft­liche Vorträge sowie Do-it-yourself-Dinner – alles unter freiem Himmel natürlich – werden ausgerichtet. Ein Vorgeschmack auf die Öko-Aktionswochen Baden-Württemberg 2021, die im Herbst stattfinden, geben Winzer aus Stuttgart und der Region. Sie erzählen mehr zu Bio-Weinen und wie ökologischer Rebenanbau funktioniert. Ebenso darf man in den Genuss von edlen Tropfen im Rahmen von Bio-Weintastings kommen.

Die Ausstellung „Einfach Grün – Greening the City“ des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt thematisiert hingegen bis 12. September Möglichkeiten und Chancen von Pflanzen an und auf Gebäuden. Der Eintritt ist frei. Viva con Agua ARTS zeigt in der Ausstellung „Quellen Galerie“, die bis zum 27. August läuft, wie vielfältig und bunt das Angebot rund um das Projekt „Art Creates Water“ ist. Viva con Agua nutzt Kunst als Vehikel für die Vermittlung ihrer Vision und die Mobilisierung von Mitteln für sauberes Trinkwasser. Unter dem Motto „Auf in den Stadtdschungel – wir machen die Stadt grün!“ finden zudem Workshops für Hortgruppen, immer freitags, von 10 bis 12 Uhr (mit Anmeldung), statt. Das Besondere: Hier darf man eigene begrünte Fassadenmodelle mit echtem Moos, Pflanzen und Mosaiksteinen gestalten.

 

 

Was, wann, wo? Das Sommerfestival „Stuttgart am Meer“ läuft am Stadtpalais – Museum für Stuttgart, Konrad-Adenauer-Straße 2, bis zum 12. September. Alle Infos sowie die Möglichkeit zur Buchung verschiedenster Angebote gibt es online unter: www.stadt­palais-stuttgart.de. Die Online-Buchung für die Dünenstücke und Dschungelzimmer (für jeweils max. fünf Personen) sind gegen eine Gebühr in Höhe von zehn Euro möglich. Grillpakete (auch vegan) oder Waffelpakete kann man ebenso buchen.